Contact
Cart
Login

Ein neues Velomobil: Bülk Urban

Pure Pedal Power

Liebe Velomobilfreunde und Interessierte,

 

Wir möchten euch das Velomobil Bülk Urban vorstellen.

Welche Zielgruppe hat dieses neue Fahrzeug Bülk Urban?

 

Die Konzeption des Bülk Urban ist eine Ableitung vom erfolgreichen Bülk-MK1 und übernimmt weitgehend seine Fahreffizienz.

 

Dazu kommt jetzt ein deutlich kleinerer Wendekreis, mehr Platz für große und schwere Fahrer und ein besserer Zugang zur Technik durch deutlich größere Service-Klappen.

 

Damit wird das Bülk Urban universaler und noch alltagstauglicher.

Bülk Urban
Bülk Urban

DIE UNTERSCHIEDE ZUM BÜLK MK1 IM EINZELNEN

1) Das Bülk Urban übernimmt die aerodynamische Formgebung des Bülk MK1

Kleine Änderungen sehen wir am unteren Teil des Hecks. Der
größte Unterschied aber sind die nun offenen Radhäuser vorne. Die Vorderräder können dadurch pro Seite ca. 4 cm weiter außen liegen, dadurch können die Vorderräder weiter eingeschlagen werden und der Wendekreis wird kleiner. Die erhöhte Wendigkeit hat uns zum Namen – Urban– geführt: gerade in der Stadt ist diese Wendigkeit von großem Nutzen.

 

Durch die offenen Radhäuser vorn wird der CW-Wert geringfügig größer, was sich aber nur im Topspeed und bei Geschwindigkeiten oberhalb von 40 km/h bemerkbar macht. Durch die außenliegenden Vorderräder wird die Spur ca. 10 cm breiter: dadurch kann das Urban sehr hohe Kurvengeschwindigkeiten fahren.

 

Untersuchungen haben ergeben, dass sich die meisten Fahrer in einem Durchschnitts-Geschwindigkeitsbereich von 30-35 km/h bewegen. Das bedeutet, dass sie in etwa mit einer Reisegeschwindigkeit von 40 km/h unterwegs sind. In diesem Bereich ist der aerodynamische Unterschied zum Bülk MK1 nicht relevant; die höhere Kurvengeschwindigkeit aufgrund der größeren Spurweite führt sogar zu einer noch besseren Fahrdynamik. In kurvigem Terrain und in den Bergen dürfte der Urban dadurch sogar Vorteile haben.

Bülk Urban details
Bülk Urban details

2) Das Urban hat mehr Platz

Durch die außenliegenden Vorderräder schrumpfen die Radhäuser im Fahrerraum um etwa 4 cm pro Seite. Das macht Platz zwischen den Radhäusern und starke Fahrer können sich hier entfalten.
Die Hackenausstülpungen am Unterboden sind 2 cm größer. So können längere Kurbeln oder eben größere Fahrer ohne Kollisionen mit der Karosserie kurbeln.

 

Hinter und neben dem Sitz entfällt die Versteifungsstruktur, wie wir sie im Bülk MK1 kennen: Die Sitzlehnen-Neigung wird nun nicht mehr mittels stapelbarer Schaumplatten verstellt sondern mit einem verstellbaren Seil, welches zentral an einem Haken hinten am Sitz gehalten wird.

 

So wird das Fahrzeug leichter und es entsteht mehr ungeteilter Raum für Gepäck im Fahrzeug. Wie im Bülk MK1 kann der Sitz in seiner Position auf dem Boden des Fahrzeuges in 6 Positionen ohne Werkzeug schnell-verstellt werden.

 

Der Kettentunnel des Urban wurde 10 mm nach unten erweitert. So haben nun Fahrer mit längeren Beinen Platz.

In Summe wurde mit diesen Maßnahmen das Größenlimit der Fahrer/innen merklich erweitert.

3) Das Modularkonzept des Bülk MK1 bleibt voll erhalten

Alle modularen Erweiterungen und adaptiven Möglichkeiten des MK1 bleiben voll kompatibel zum Bülk Urban. (Adapter für die Kopfablage, Hauben, Hackenmodul, Lichtanlagen, Hotspot). Das Modularkonzept ist und bleibt identisch und alle zukünftigen Erweiterungen werden damit in beiden Fahrzeugen nutzbar sein.

 

Das Modularkonzept hat sich als sehr erfolgreich beim Bülk MK1 erwiesen: es beinhaltet eine sehr einfache, schnelle und werkzeuglose Anpassung an verschiedene Fahrergrößen, so dass ein Fahrzeug von mehreren Personen genutzt werden kann.

4) Mehr offroad-Tauglichkeit

Das Urban hat mehr Bodenfreiheit als der MK1. Dadurch kann er sich besser auf schlechten Wegen und abseits asphaltierter Pisten bewegen.

5) Leichter Zugang zur Technik durch übergroße Service-Klappen

Unserer Erfahrung nach spielt es für die Kundschaft eine große Rolle, wie wartungsarm, aber auch wie einfach es für den Kunden selbst ist, eine Wartung oder Reparatur vornehmen zu können.

 

Darum ist der urban so angelegt, dass Kunden viel einfacher selbst Hand anlegen können. Dafür sind folgende Änderungen vorgenommen worden:

➡️ Große hintere Serviceklappe

Die Serviceklappe wurde stark vergrößert, um besser an Schaltwerk, Federbein und Kassette arbeiten zu können.

Bülk Urban details (large rear service hatch)

➡️ Der Bug erhält eine übergroße Serviceklappe

Wodurch Erreichbarkeit der Gepäckfächer, Service an Schaltung und Kurbelgarnitur oder auch ein nachträglicher Einbau eines Motors vereinfacht wird. Dabei haben wir auch an die Händler gedacht, die nun durch die ohnehin riesige Einstiegsluke zusammen mit der neuen riesigen Serviceluke vorne fast wie an einem offenen Dreirad arbeiten können. Die große Motorhaube ist zum Serienstart verfügbar.

Bulk Urban service flap

➡️Am Unterboden lässt sich der Quertunnel-Schacht öffnen und dadurch erhält man einen guten Zugang zum Fahrwerk.

➡️ Wie bei Velomobilen mit offenen Radhäusern kann man durch bloßes Entfernen einer Zentralschraube einen Radtausch vornehmen oder Service an der Bremsanlage machen.

Bülk Urban details (wheel arches)

➡️Die vordere Umlenkrolle ist einseitig aufgehängt und ermöglicht eine vereinfachte Montage der Kette oder den Austausch der Umlenkrolle.

 

➡️ Der Wasserkasten am Scharnier der Haube erhält einen vereinfachten und wartungsfreien Ablauf.

In Summe: Wartung, Erweiterung, Reparatur aber auch Herstellung und Erstmontage werden stark vereinfacht und ermöglichen auch ein leichtere Fernwartung.

 

Wie beim Bülk MK1 bestehen Karosserie, Sitz, Hauben und Modularadapter aus Carbon. Dadurch erreicht das Urban ein Gesamtgewicht von etwa nur 24 kg, was ihn zu einem der leichtesten Velomobile macht.

Das Bülk Urban ist schnell, leicht, extrem alltagstauglich und universal einsetzbar.

Wir sind sicher, mit ihm einen weiteren intelligenten Baustein für die Mobilitätswende erschaffen zu haben.

 

Euer Velomobile World Team.

Bülk Urban

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden