Contact
Cart
Login

Auf zur Mitternachtssonne (Tag 25)

Auf zur Mitternachtssonne. Eine Velomobil Reise mit Brigitte und Fritz.

Deutschland > Dänemark > Norwegen > Nordkap > Finnland > Deutschland

--------------------------------

Entdecken Sie HIER alle Tage der Reise "Auf zur Mitternachtssonne"

--------------------------------

 

25.Tag | Steinkjer - Hofles

 

Aufgrund angekündigten Regens für 08:00 h war Biggi heute morgen sehr flott mit aufstehen und gleich Zelt abbauen. Als es anfing, waren wir startklar um 08:00 h.

 

Die erste Stunde im Regen und das gleiche Höhenprofil wir gestern. Da lacht höchstens der Trainer. Heute haben wir die Anstiege im kleineren Gang genommen. Nie gedrückt und möglichst unter 200 W bleiben.

 

Oft waren wir auf dem Eurovelo 1, wenn Straße war. Die große E6 haben wir in Steinkjer verlassen. Einmal mussten wir ein Stück Schlamm fahren.

 

Norwegisch ist gar nicht schwer, wenn man es nicht sprechen muss.

 

Kleiner Kaffeestop bei einem britischen Exsoldaten, der hier hängengeblieben ist und die Teilchen selbst verziert. Sehr sympathisch. Nach der ersten Kaffeepause wurde es besser. Die Hügel länger und sanfter. Damit ging der Schnitt von 17 auf fast 22 km/h.

 

Mittag in Namsos und schon 80 auf dem Wahoo. Hier herrscht die Sitte vor dem Supermarkt den Motor laufen zu lassen. Fast alle Verbrenner taten es. Mir ging es erst ziemlich auf den Geist. Aber aufregen bringt gar nichts. Warum sie das tun? Motoren haben bei den Temperaturen Startschwierigkeiten, Posen … guck ob einer traut sich die Karre zu klauen. Das ist hier sehr auffällig. Niemand geht an unsere Sachen und fasst sie an. Auch wenn wir weiter weg sind.

 

Dann kam die Küste näher.

Oft den Tunnel genommen statt Radweg. Eine Handvoll Brücken gab es auch wieder. Die Konstruktionen werden abwechslungsreicher und älter.

 

Dickfellige Schafe auf und an der Straße jede Menge. Bei 70 bergab sollte keines vor unsere VMs laufen. Anscheinend wissen sie um die Gefahren hektischer Bewegungen und bewegen sich deshalb gar nicht oder sehr ruhig.

 

Bei der letzten und längsten Abfahrt bereits zu sehen. Unschönes in der Ferne. Der Regen kam ziemlich schnell und sehr laute Donnerschläge. Und vor der Brücke wurden wir endgültig gestellt. Was für ein Guss. Die Ampel der Brücke stand auf rot. Nur einseitig zu befahren.

 

Dann endlich auf der Fähre. Recht passend gekommen. Zwei Stunden ist Wartezeit bis sie wieder kommt. Wir mussten eine Rampe hochfahren. Jeder einmal hinten weggerutscht, aber dann wieder Grip bekommen.

 

Nur noch 2 km bis zur Hütte fahren.

 

Heute 150 km und 1500 Hm. Fühlen uns besser als gestern. Quasi erholt - jetzt auf dem Sessel. Nordisches Holzdesign.

......................................................

 

......................................................

⬆️ Riding in the rain and steep hills / Reiten im Regen und an steilen Hängen / Rouler sous la pluie et sur des pentes raides

⬆️ Muddy / Schlammig / Boueux

⬆️ Norwegian is similar to German writing / Norwegisch ist der deutschen Schrift ähnlich / Le norvégien est similaire à l'écriture allemande

⬆️ Coffee stop / Haltestelle Kaffee / Arrêt café

⬆️ Before the station / Vor dem Bahnhof / Avant la station

⬆️ Near the sea / In der Nähe des Meeres / Près de la mer

⬆️ Calm sheep everywhere / Ruhige Schafe überall / Des moutons calmes partout

⬆️ Stop for recovery / Halt zur Erholung / Arrêt pour récupération

⬆️ Little harbor / Kleiner Hafen / Petit port

⬆️ Cyclist from the north / Radfahrer aus dem Norden / Cycliste du nord

⬆️ Rain at the horizon / Regen am Horizont / Pluie à l'horizon

⬆️ Heavy rain before the bridge / Starker Regen vor der Brücke / Forte pluie avant le pont

⬆️ On the ferry / Auf der Fähre / Sur le ferry

⬆️ Last two kilometers / Die letzten zwei Kilometer / Deux derniers kilomètres

......................................................

2022 VELOMOBILE ROAD TRIP: 35 DAYS WITH BRIGITTE AND FRITZ (EN/DE/FR)

Do you need technical support for your velomobile?
Do you want to get the latest news?
Do you want to see useful videos with velomobile maintenance, improvements, how it works info and more?

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden