Contact
Cart
Login

Bülk: Das Velomobil, das Ihr Leben verändern kann

Auf dieser Seite finden Sie Bülk-Details über die folgenden, so springen Sie zu dem Teil, den Sie wollen oder entdecken Sie sie nacheinander.

 

Wie man bestellt    Einführung    Haben Sie das schon einmal gesehen?    Lebensveränderer    Geschichte    Philosophie    Galerie    CO2-Fußabdruck    Rekord    Technischer Support    Botschafter    Geplante Entwicklungen    HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Wie Sie Ihr Bülk Velomobil bestellen

➡️ Bestelloption MIT Händlern

——————————

Diese Bestelloption ist in den Ländern verfügbar, in denen WIR HÄNDLER haben (siehe die Liste hier). Zuerst gehen Sie auf die Bülk-Produktseite (klicken Sie unten auf “Jetzt starten”), dann wählen Sie mit dem Konfigurator die gewünschten Funktionen und Zusatzoptionen für Ihr Velomobil aus und fordern dann ein Angebot an (dies ist nicht die eigentliche Bestellung). Der nächste Schritt ist die Kontaktaufnahme mit Ihrem örtlichen Händler. Sie können den Kostenvoranschlag per E-Mail an Ihren Händler schicken oder ihn ausdrucken und er kann Ihnen dann weiterhelfen. Nachdem alle Details geklärt sind, beginnen wir mit dem Bau Ihres Velomobils nach Ihren Wünschen. Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, bleiben Sie mit Ihrem Händler vor Ort in Kontakt. Er wird Sie über das Ankunftsdatum Ihres Velomobils informieren, wann Sie es abholen können und andere Details.

➡️ Bestelloption OHNE Händler

——————————

Wenn Sie in den USA oder Kanada leben (in diesen beiden Ländern werden wir diese Option zusammen mit einer neuen Bestellplattform zuerst einführen) und auch in Großbritannien, erstellen Sie bitte ein Konto, damit Sie Ihr Velomobil bestellen können. Nachdem Sie Ihr Konto auf unserer Website erstellt haben, können Sie auf den Konfigurator zugreifen, um die gewünschten Eigenschaften und Zusatzoptionen für Ihr Velomobil auszuwählen. In Ihrem Velomobile World “Account” sehen Sie auch den Endpreis, den Baufortschritt / Bestellstatus, Infos zur Lieferung und weitere Details, wenn Sie den Anweisungen auf dieser neuen Plattform folgen. Wenn Ihr Spezialfahrzeug fertiggestellt ist und unser Werk verlässt, beginnen wir mit den Vorbereitungen für die Auslieferung. Sie werden Ihr Velomobil in der kürzest möglichen Zeit in Empfang nehmen, je nach Standort und Liefermethode.

⚠️ WICHTIG: Wie Sie in den USA und KANADA bestellen können, bis die neue Plattform fertig ist*

 

Gehen Sie zunächst auf die Bülk-Produktseite (klicken Sie unten auf die Schaltfläche “Jetzt hier starten”), wählen Sie dann im Konfigurator die gewünschten Funktionen und Zusatzoptionen für Ihr Velomobil aus und fordern Sie dann das Angebot an (dies ist nicht die eigentliche Bestellung). Sie erhalten eine automatische E-Mail von uns, die ein PDF mit Ihrer Konfiguration und dem Preis enthält. Sie werden diesen Preis ignorieren, da dies der Preis für Europa ist. Sie erhalten von uns eine weitere E-Mail mit dem richtigen Preis für USA/Kanada (ohne Steuern). Wenn dieses Angebot für Sie in Ordnung ist, lassen Sie es uns wissen (senden Sie uns eine Antwort) und wir werden Ihnen die nächsten Schritte für Ihre Bestellung zukommen lassen. Wir danken Ihnen!

Einführung

Willkommen auf unserer neuen Homepage für das Velomobil Bülk!

 

Wir freuen uns, dass sie sich für unsere Produkte interessieren. Das gilt für Insider gleichermaßen wie für Einsteiger dieses Themenkomplexes.

 

Das Velomobil Bülk MK1 ist ein muskelkraftbetriebenes Fahrzeug für Sport, Freizeit und Mobilität allgemein. Obwohl es technisch gesehen ein Fahrrad ist, kann es viel mehr: es bietet hervorragenden Wetterschutz, hohen Fahrkomfort, hohe Sicherheit und benötigt erheblich weniger Leistung für die gleiche Geschwindigkeit als ein Rennrad. 

 

Wir laden sie ein, sich ein Bild von den vielfältigen Facetten und der Historie dieses Fahrzeuges zu machen!

SIE HABEN SO ETWAS NOCH NIE GESEHEN?

Viele Menschen haben noch nie ein Velomobil gesehen. Meist ist es genauso schnell wie es auftaucht auch schon wieder weg: Upps, was war denn das? Ein Elektroauto? War das solar? Hat das einen Motor oder warum ist es so schnell?

 

Wenn sie dennoch auf dieser Seite gelandet sind, können wir ihnen hier genau sagen, worum es sich handelt. 

 

Das Bülk MK1 ist ein Velomobil. Velomobile gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Ursprünglich waren sie hauptsächlich gedacht als Fortbewegungsmittel, da sich nur sehr wenige Menschen ein Auto leisten konnten. Mit der Massenproduktion von Automobilen verschwanden Velomobile aber wieder von der Bildfläche.

 

Ein Velomobil ist ein muskelkraftbetriebenes Fahrzeug mit einer aerodynamisch geformten Karosserie. Der Fahrer fährt dabei in einer bequemen liegenden Position und ist wettergeschützt. 

 

Moderne Velomobile haben sich stark weiterentwickelt. Sie sind leichter, sicherer und schneller geworden.

Klimawandel und Energiekrise haben heute das Velomobil in einen neuen Kontext gesetzt und das führt zu einem stark steigenden Interesse an diesen Produkten.

Velomobile World ist der weltweit größte Produzent von Velomobilen. In unserem Portfolio befinden sich die weltweit führenden Velomobile wie Quest, Quatrevelo, Snoek, DF, Alpha 7 und 9, Milan und Bülk.

 

Das Bülk MK1 ist eine Neuentwicklung aus dem Jahr 2021, basiert auf dem Velomobil Milan und soll auf dieser homepage näher beschrieben werden.

Warum ein Bülk-Velomobil ihr Leben verändern kann

Ein Produkt soll mein Leben verändern? Eine gewagte These!

 

Geben sie uns hier etwas Raum, diese These zu begründen.

 

Aus welchen Gründen haben sich unserer Erfahrung nach Menschen das Bülk MK1 gekauft?

 

In der Regel sind es Menschen, die sich in der „produktiven Phase“ ihres Lebens befinden. Das heißt sie sind zwischen 40 und 60 Jahre alt, arbeiten viel, haben zu wenig Zeit für Sport, denken darüber nach, Urlaub sportlich und aktiv zu gestalten statt in ferne Länder zu fliegen und haben ein Unwohlsein dabei, Auto zu fahren. 

 

Menschen, die überlegen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren statt mit dem Auto. Die sich das aber nur bei gutem Wetter vorstellen können. Und deshalb die Idee teilweise verwerfen. 

 

Menschen, die Autokilometer durch Fahrradkilometer ersetzen wollen. Und Menschen, die wieder fit und vital werden wollen. 

 

Einiges davon trifft auch auf sie zu?

Menschen, die diesen Schritt gewagt haben und Kunde wurden, berichten uns immer wieder, wie sich ihr Leben verändert hat. 

 

Sie berichten, wie unfassbar schnell sie aus eigener Kraft fahren können und wieviel Spaß ihnen das macht. 

 

Sie berichten, wie bequem und wettergeschützt sie nun völlig unabhängig vom Wetter pendeln können und sich auf die Fahrt zur Arbeit freuen.

 

Und wie ihre Fitness und ihre Gesundheit davon profitieren, weil man nun ganzjährig ohne Trainingspause Sport machen kann. 

 

Viele fahren mit ihrem Velomobil direkt auf Urlaubsreisen und sind begeistert, wie viele Menschen man mit so einem Vehikel kennenlernt. 

 

All diese Erfahrungen erzeugen eine lebensbejahende Eigendynamik, die Veränderung bewirkt. 

 

So kann  dieses Fahrzeug zum Mittelpunkt einer neuen Lebensweise werden, in der Bewusstheit, Gesundheit, Freude und Nachhaltigkeit gelebt werden kann.

Die Geschichte des Bülk-MK1

Das aerodynamische Design des Bülk MK1  basiert auf den Arbeiten des genialen Aerodynamikers Eggert Bülk. 

 

Das aerodynamische Design des Velomobiles ist maßgeblich für die Effizienz, die Fahrstabilität und das Verhalten bei hoher Geschwindigkeit. 

Eggert Bülk hat in der Scene der Renn-und Rekord-Velomobile mit seinen Entwicklungen über Jahrzehnte Geschichte geschrieben. 

 

Deshalb wollen wir ihn hier mit einer Biographie würdigen. Genießen sie die Geschichte eines Pionieres, der mit Leidenschaft und Besessenheit die Grenzen muskelkraftbetriebener Fortbewegung verschoben hat.

Die Philosophie des Bülk-MK1

Was war das Ziel bei dieser Entwicklung?

 

Ziel war, ein Velomobil zu bauen, dass im Hinblick auf aerodynamische Effizienz, Fahrspaß und Alltagstauglichkeit möglichst wenige Kompromisse eingeht. Gleichzeitig sollte es extrem kompakt sein (Länge: 257 cm, Höhe: 84 cm und Breite: 70 cm), aber auch Schulterbreiten von 60 cm und Körpergrößen von bis zu 200 cm ermöglichen. Mit einem 28 Zoll (622) Hinterrad. 

Um diese Zielvorgaben unter einen Hut zu bringen, mussten zahlreiche konkurrierende Zielfunktionen gewichtet und in Einklang gebracht werden. 

 

Dafür wurde eine stimmige Gesamtkomposition erschaffen, die alle wesentlichen Anforderungen an ein modernes Velomobil optimal umsetzt.

 

Dabei spielen Aufgaben im Bereich der immer dringlicher werdenden Mobilitätswende ebenso eine Rolle wie auch Alltagstauglichkeit, Fahrspaß, fahrdynamische und aerodynamische Effizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Was ist mit konkurrierenden Zielfunktionen gemeint?

 

Gemeint sind hier jene Eigenschaften eines Velomobiles, die vom Kunden heute erwartet werden, die aber bei der Umsetzung in ein Fahrzeugkonzept zu Kollisionen und Widersprüchen führen:

 

So kollidiert beispielsweise die Forderung nach sehr viel Stauraum mit der aerodynamischen Effizienz; ebenso wie die Raumansprüche großer und schwerer Fahrer

Mächtige Oberschenkel brauchen Platz im vorderen Rad-Haus; das limitiert aber wiederum den Lenkeinschlag

Forderungen nach Kompaktheit des Fahrzeuges widersprechen dem Wunsch, möglichst große Fahrer im Fahrzeug unterbringen zu können

Um aerodynamische Effizienz zu erreichen, muss die Luft-Reibungsfläche des Fahrzeuges möglichst gering sein, gleichzeitig darf das Fahrzeug hinten nicht zu stumpf zusammenlaufen, um Wirbelschleppen zu vermeiden

Geringes Gewicht konkurriert mit Forderungen nach hoher Stabilität und Sicherheit

Velomobilfahrer wollen sehr guten Wetterschutz, gleichzeitig aber auch möglichst viel Kontakt zur Umwelt haben; Umwelt sinnlich erfahren

Die Stabilität bei Seitenwind darf nicht zu Lasten der aerodynamischen Effizienz gehen

So gibt es eine ganze Reihe weiterer Antagonismen, die bei der Konstruktion eines zukunftsweisenden Velomobiles in eine Gesamtkomposition zu bringen sind. Deshalb haben wir es als Herausforderung gesehen, die unproduktiven Tot-Räume zwischen diesen Antagonisten nutzbar zu machen bzw. produktiv zu überwinden oder die Widersprüche selbst dabei aufzulösen.

 

Das ist die Philosophie des Bülk MK1.

 

Es ist natürlich klar, dass es keine objektiven Kriterien für die jeweilige Gewichtung von Forderungen gibt und jeder Konsument hat seine eigenen individuellen Vorlieben. Gleichwohl gibt es große Schnittmengen. 

 

Man kann sagen, dass das Bülk ein Velomobil darstellt, dass diese Schnittmengen in guter Weise berücksichtig und sich damit auf das konzentriert, was wirklich zählt.

⬇️ Hier nun die Schwerpunkte im Einzelnen

Das Fahrzeugdesign ist optimal auf den Raumbedarf des pedalierenden Fahrers zugeschnitten. Um den Raumbedarf des Fahrers auf Höhe der Schultern und Arme zu berücksichtigen, hat sich eine Mischform aus Tropfen-und Laminar-Design als geeignet erwiesen. Dadurch kann das Fahrzeug sehr kurz sein.

 

Eine sehr niedrige, bis auf den hinteren Radkasten herangezogene Kopfablagefläche ermöglicht auch sehr großen Fahrern eine gute Sicht und ausreichend Platz unter der Kopfhaube. Damit eröffnet sich ein sehr weiter Verstell-Bereich für kleine bis große Fahrer… ⬇️

Das Bülk MK1 kann in wenigen Minuten auf verschiedene Fahrergrößen zwischen 150-200 cm angepasst werden:

 

Mit dem Adaptermodul für die Kopfablagefläche kann einfach per Klettung eine Anpassung an den Fahrer erfolgen.

 

*Zum Vergrößern/Zoomen auf das Bild klicken

Die Anpassung an die Beinlänge erfolgt werkzeuglos über die Sitz-Rast-Schiene mit 6 Positionen oder im Extremfall zusätzlich durch die Verschiebung des Tretlagerschlittens.

 

Der Raumbedarf der Knie und des Kopfes erfolgt über die Auswahl der passenden Haube (3 Größen: flach, mittel und hohe Ausstülpungen für die Knie) sowie über ein optionales Modul für die Hacken-Ausstülpungen. So kann sogar die Querschnittsfläche des Fahrzeuges einfach an die Fahrer angepasst werden.

 

Mit dieser Modularität kann innerhalb kürzester Zeit eine genaue Anpassung an ganz verschiedenen Fahrergrößen, Bein- oder Sitzriesen vorgenommen werden.

 

*Zum Vergrößern/Zoomen auf das Bild klicken

Durch die verschiedenen Hauben entsteht auch die Möglichkeit, mit dem Kopf draußen zu fahren oder die Haube im Fahrzeug mitzunehmen.

 

Das bedeutet eine extreme Flexibilität hinsichtlich der Nutzbarkeit in Familien, Partnerschaften oder Gemeinschaften.

 

Zudem steigt damit auch der Wiederverkaufswert, da der infrage kommende Kundenkreis sehr groß ist. Händler haben den Vorteil, dass sie nur ein Vorführfahrzeug brauchen.

 

*Zum Vergrößern/Zoomen auf die Bilder klicken

Das neue und kompakte Design des Bülk MK1 basiert auf unseren langjährigen Erfahrungen im Velomobilbau und auf  Messungen im Windkanal. Dabei hat sich ein semi-laminares Design mit stark abgeflachtem und kurzem Bug sowie insgesamt einer großen Kompaktheit als optimal ergeben. Das Bülk MK1definiert auf diese Weise das optimale Zusammenspiel von Querschnittsfläche, Luft-Reibungsfläche und Raumforderung des Fahrers neu. Diese Kompaktheit ermöglicht auch ein neues Gewichts-Steifigkeitsverhältnis. 

 

Die Raumlinien für Hacken- und Fuß-Spitzen sind auf ein schmales Tretlagermaß angepasst. Damit wird eine sehr effiziente Kraftübertragung auf die Pedale bei gleichzeitig geringer Querschnittsfläche erreicht. 

 

Mit dem neuen Design wird so eine herausragende Gesamteffizienz möglich.

⬆️ CAD-Analyse des Bülk MK1 im digitalen Windkanal (Prof. Eric Helter)

⬆️ CAD-Analyse des Bülk MK1 im digitalen Windkanal (Prof. Eric Helter)

Hier ein Beispiel der Fahreffizienz im öffentlichen Straßenverkehr mit Ampeln, Höhenmetern, Ortsdurchfahrten und Anteil an Großstadtverkehr in Berlin: siehe das Bild auf der rechten Seite / weiter (auf dem Handy)

EFFIZIENZ DES ANTRIEBES

 

Der Antrieb des Bülk ist extrem steif. Die Lagerpunkte der Carbon-Monoschwinge sind durch die Gesamtkonstruktion stabil. Das hintere Rad-Haus ist mit der Kopfablagefläche der Karosserie verbunden und verhindert so Bewegungen der Lagerung der Schwinge.

 

Der Frontmast hat einen Querschnitt von 50 x 50 mm² und ist im Y-Design angeordnet: Er holt seine Steifigkeit durch einen vertikalen Träger zwischen Quertunnel des Rad-Hauses und Oberseite der Karosserie. Dadurch werden auch Vertikalbewegungen der Umlenkrolle unterbunden.

 

Auch die hintere Umlenkrolle ist extrem stabil verankert und hält härtesten Sprintattacken ohne flexen stand.

Die Bodenwanne zwischen Vorder- und Hinterachse ist auf einen maximal niedrigen Schwerpunkt des Fahrers hin optimiert. Hier wird bei Velomobilen in der Regel Raum verschenkt. Das Bülk MK1 geht auch in diesem Punkt an die Grenze. Dadurch erhöht sich die Fahrstabilität und  zugleich entsteht auch ein höherer Innenraum und Platz für größere Fahrer.

 

Das aerodynamische Design ist insgesamt auf hohe Stabilität bei Seitenwind ausgelegt. Durch den stark gerundeten und abgeflachten Bug liegen Druckpunkt und Schwerpunkt des Fahrzeuges so nah zusammen, dass sich das Fahrzeug bei Seitenwind automatisch stabilisiert. Der Auftrieb bei Seitenwind wird durch die Formgebung gezielt unterbunden, und die Bodenwanne bewirkt bei Seitenwind ein Ansaugen zum Boden hin. Dadurch werden gefährliche Situationen bei Starkwind und Böen entschärft.

So kann man sagen, dass die Gesamteffizienz des Bülk MK1 überragend ist. Auch im Hinblick auf die Tatsache, dass selbst große Fahrer (mit entsprechend mehr Kraft) in diesem kompakten Fahrzeug Platz haben und ihre Kraft entfalten können.

Die Alltagstauglichkeit ist ein entscheidender Faktor bei der Beurteilung eines Velomobiles. Für jeden Nutzer ist die persönliche Gewichtung der Alltagseigenschaften zwar individuell, wir können aber aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Velomobilkunden sehr gut beurteilen, welches die entscheidenden Eigenschaften im Alltag sind.

 

Dazu gehören natürlich die Gesamteffizienz (Aerodynamik und Antriebssteifigkeit wie im letzten Kapitel schon beschrieben), denn sie entscheidet über den Aktionsradius, die Durchschnittsgeschwindigkeit und den Fahrspaß.

 

Zu den Alltagseigenschaften gehören aber wesentlich auch folgende Eigenschaften dazu:

 

Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten, Sturm und Seitenwind

Gewicht

Vollfederung serienmäßig

Bequemer Ein-und Ausstieg

Bequeme Sitzposition auch bei langen Fahrten

Wetterschutz und Belüftung

Gepäckmitnahme und Einkauf

Cabrio-Modus mit gutem Kontakt zur Umwelt und Natur

Gute Sicht auch vor das Fahrzeug, um die Straße lesen zu können

Wartungsarmut und Zuverlässigkeit der gesamten Technik

Kompaktheit des Fahrzeuges

Flexible und werkzeuglose Anpassung an verschiedenen Fahrergrößen

Und, existenziell  natürlich auch die Sicherheit, wobei wir dieser Eigenschaft  ein Extrakapitel widmen

✅ Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten, Sturm und Seitenwind

⬆️ Auf Fahrstabilität optimiertes Design

Wir haben diesen Punkt schon unter der Überschrift „Fahrstabilität und Fahrdynamik“ besprochen, da er aber von hoher Wichtigkeit ist, hier noch kurz eine Wiederholung:

 

Die Bodenwanne zwischen Vorder- und Hinterachse ist auf einen maximal niedrigen Schwerpunkt des Fahrers hin optimiert. Hier wird bei Velomobilen in der Regel Raum verschenkt. Das Bülk MK1 geht auch in diesem Punkt an die Grenze. Dadurch erhöht sich die Fahrstabilität und zugleich entsteht auch ein höherer Innenraum und Platz für größere Fahrer. 

 

Das aerodynamische Design ist insgesamt auf hohe Stabilität bei Seitenwind ausgelegt. Durch den stark gerundeten und abgeflachten Bug liegen Druckpunkt und Schwerpunkt des Fahrzeuges so nah zusammen, dass sich das Fahrzeug bei Seitenwind automatisch stabilisiert. Der Auftrieb bei Seitenwind wird durch die Formgebung gezielt unterbunden, und die Bodenwanne bewirkt bei Seitenwind ein Ansaugen zum Boden hin. Dadurch werden gefährliche Situationen bei Starkwind und Böen entschärft.

✅ Gewicht

 

Mit 24 kg Gewicht gehört das Bülk MK1 zu den absoluten Leichtvelomobilen. Karosserie und alle Einbauteile einschließlich der Monoschwinge sind aus Carbon (CFK). Durch die Holmverstrebungen und Formgebung entsteht ein extrem steifes aber leichtes Chassis, hochwertige Antriebskomponenten ergänzen den Leichtbau.

 

So wird das Handling und die Fahrt am Berg zur Freude.

⬆️ Das komplette Fahrzeug in CFK

✅ Vollfederung serienmäßig

 

Das Bülk ist serienmäßig vollgefedert. Die beiden Vorderräder werden über MacPherson-Federbeine gefedert und das Hinterrad über eine extrem steife einseitig aufgehängte Monoschwinge. Dabei kann zwischen einer weichen und einer harten Sport-Federung ab Werk gewählt werden. 

So wird reisen auch auf schlechten Straßen zu Genuss. Für das Hinterrad kann optional eine Luftfederung bestellt werden.

Alle 3 Laufräder sind einseitig aufgehängt, das bedeutet, dass man bei einem Platten die Mäntel einfach und schnell tauschen kann, ohne die Laufräder ausbauen zu müssen.

Das ist ein ganz großer Vorteil gegenüber normalen Fahrrädern.

⬆️ Vollgefedert mit einseitig aufgehängten Laufrädern

✅ Bequemer Ein-und Ausstieg

 

Im alltäglichen Gebrauch eines Velomobiles möchte man einfach und schnell in das Fahrzeug ein-und aussteigen können. Auch im fortgeschrittenen Lebensalter ist das wichtig, denn es kann darüber entscheiden, bis zu welchem Alter wir noch Velomobil fahren wollen.

 

Deshalb hat das Bülk eine riesige Einstiegsöffnung mit einer sehr niedrigen „Ladekante“. 

 

Die niedrige Ladekante ermöglicht auch ein Rückwärts-Rangieren mit den Händen. Damit hat das Bülk ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal.

⬆️ Riesige Einstiegsöffnung und niedrige Ladekante

✅ Bequeme Sitzposition auch bei langen Fahrten

 

Die flache Sitzposition und der breite, großflächige Sitz ermöglichen lange und entspannte Fahrten, da sich das Gewicht des Fahrers auf eine große Fläche verteilt. Die Po-Muskulatur wird entlastet und der Kopf kann auf der weich gepolsterten Kopfablagefläche ruhen. So macht Reisen Spaß. Der Sitz kann mit einem Handgriff entnommen werden und zum Gepäcktransport ins Haus oder zum Arbeitsplatz genutzt werden.

⬆️ Flache und bequeme Sitzposition

✅ Wetterschutz und Belüftung

 

Der Wetterschutz entscheidet über die ganzjährige Einsatzfähigkeit des Fahrzeuges.

 

Alle optionalen Hauben des Bülk MK1verfügen über eine umlaufende überlappende Wasserkante und einen wirkungsvollen Wasserablauf im Scharnierbereich. Regen, selbst Regengüsse verlieren so ihre Bedrohung und machen das Fahrzeug zu einem gemütlichen Rückzugsort gegen Kälte und Nässe. Damit kann dieses Velomobil voll seine Ganzjahrestauglichkeit ausspielen.

 

Die hocheffektive Lüftungen über den Frontrahmen und den Naca-Lufteinlass sorgen für ausreichend Luft im Innenraum; beide Lufteinlässe haben einen automatischen Wasserablauf nach draußen, der einströmende Luft vom Regen trennt.

Im Scharnierbereich der Hauben fängt ein Wasserkasten den Regen auf und leitet ihn durch den Frontmast nach außen.

⬆️ Racehaube mit überlappender Regenkannte und regelbarem Naca-Lufteinlass

⬆️ Wasserkasten mit Ablauf durch den Frontmast

⬆️ Lufteinlass des Frontrahmens

Wer will kann auch eine Alltagshaube mit kratzfestem Motorradvisier, Pinlock-Technik und Scheibenwischer wählen.

⬆️ Alltagshaube mit Pinlock-Motorrad-Visier und Scheibenwischer

All diese Features sind das Ergebnis einer jahrelangen Erfahrung mit Velomobilen im Alltag und ermöglichen im Bülk Mobilität selbst bei Extremwetter-Ereignissen.

⬆️ Es gibt kein schlechtes Wetter

✅ Gepäckmitnahme und Einkauf

 

Das Bülk MK1 bietet einen enorm großen Stauraum für die Mitnahme von Gepäck und Einkauf, eine fundamentale Qualität hinsichtlich der Alltagstauglichkeit.

Der Innenraum hat verschiedene Gepäckabteilungen und Fächer, in denen man sein Gepäck optimal organisieren kann.

Ob Wocheneinkauf oder Camping-Urlaub: das Fahrzeug bietet genügend Platz und wird auch mit voller Beladung nicht instabil.

 

Es gibt im Bug links und rechts Gepäckfächer, an die man dank der riesigen Einstiegöffnung herankommt auch ohne die Service-Klappe vorne öffnen zu müssen.

Das meiste Gepäck passt hinten ins Heck sowie neben und hinter den Sitz.

⬆️ Campingurlaub kein Problem

⬆️ Gepäckfächer auch vorne im Fahrzeug

⬆️ Gepäckfach über der Monoschwinge

✅ Cabrio-Modus mit gutem Kontakt zur Umwelt und Natur

 

Die Haube kann mit 2 Handgriffen demontiert werden. Dann winkt der Fahrspaß im Cabrio-Modus: diesen kann man in dieser Weise nur im Bülk MK1 erleben. Ob alleine oder in der Gruppe: der Bülk MK1 ermöglicht in diesem Modus eine unglaublich sinnliche und berauschende Wahrnehmung der Umgebung und behält dabei dennoch seine highspeed Eigenschaften. Eine Kampfansage an alle unverkleideten, aber langsamen Dreiräder!

Im Cabrio-Modus kann man mit seiner Begleitung die Umgebung gemeinsam erleben und sich austauschen. Durch die riesige Ausstiegsöffnung wird die Trennung zur Umgebung weitgehend aufgehoben, ohne dabei die Geborgenheit und den Schutz der Velomobilkarosserie zu verlieren. Interessante Begegnungen mit Menschen sind in diesem Modus vorprogrammiert…

Die weit nach vorne gezogene Einstiegsöffnung ermöglicht zudem einen Zugriff auf die im Bug optional montierten Gepäckfächer. Dies ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal.

Durch den tief liegenden Süllrand kann man auch in der sogenannten Doppel-Manta-Haltung fahren; manchmal eine willkommene Abwechslung.

⬆️ Cabrio-Modus: Kontakt zur Außenwelt

✅ Gute Sicht auch vor das Fahrzeug, um die Straße lesen zu können

 

Beim Bülk MK1 ist der Bug so flach wie möglich gehalten. Durch die Aussstülpungslinien für Fuss-Spitzen und Knie entsteht ein mittlerer Sichtkanal, durch den eine sehr gute Sicht auch auf die Straße von dem Fahrzeug ermöglicht wird.

⬆️ Gute Sicht durch flachen Bug

Die scharniergelagerten Hauben ermöglichen, dass man bei steilen Bergfahrten die Haube hochstellen kann und dennoch Sicht nach vorne hat. Das wird möglich durch den halbmondförmigen Scharnierbereich. So kann man sehr flexibel ablüften und wird von hinten besser gesehen.

⬆️ Noch Sicht nach vorne trotz hochgestellter Haube

✅ Wartungsarmut und Zuverlässigkeit der gesamten Technik

 

In punkto Wartungsarmut und Zuverlässigkeit greifen wir heute auf mehr als 15 Jahre Erfahrung beim Velomobilbau zurück. Der gesamte Antriebsstrang des Fahrzeuges ist gekapselt und spart dadurch nicht nur Wartung, sondern auch Verschleiß. Die Antriebskomponenten halte 5-10x so lange wie bei einem normalen Fahrrad.

 

Matsch, Schnee, Regen: der Innenraum mit Antrieb und Komponentenbleibt sauber und trocken.

 

Im Bülk werden ausschließlich Komponenten verbaut, die sich über viele Jahre bewährt haben und hohe Standzeiten haben. 

 

Für Wartungsarbeiten gibt es Serviceklappen, über die man an die Technik kommt. Beim Bülk kommt man aber auch schon über die übergroße Einstiegsöffnung sehr gut an viele Bereiche der Technik heran. So kann man z.B. während man im Fahrzeug sitzt, das Tretlager und die Schaltung vorne einstellen.

⬆️ Hintere Serviceöffnung offen

⬆️ Vordere Serviceöffnung offen

✅ Kompaktheit des Fahrzeuges

 

Das Fahrzeug ist mit einer Länge von nur 257 cm, einer Höhe von 84 cm und einer Breite von 70 cm eines der kompaktesten Velomobile. Das erleichtert den Transport im Auto oder der Bahn und überhaupt das Abstellen. Die geringe Breite ermöglicht eine hohe Flexibilität bei engen Passagen (z.B. Türen, Verkehrslücken, Absperrungen). Durch die Kompaktheit kann das Fahrzeug leicht und sehr steif gebaut werden.

✅ Flexible und werkzeuglose Anpassung an verschiedenen Fahrergrößen

 

Ein weiteres wichtiges Alleinstellungsmerkmal des Bülk MK1 ist sein modulares Konzept.

 

Das umfasst nicht nur verschiedene optionale Features für den Alltagsgebrauch sondern meint wesentlich die einfache und werkzeuglose Anpassung an verschiedenen Fahrergrößen.

 

Der Vorteil einer schnellen Anpassung an extrem verschiedene Fahrergrößen liegen auf der Hand:

Man kann das Fahrzeug in der Familie, Partnerschaft oder im Verein wechselseitig nutzen

Es besteht prinzipiell die Möglichkeit von bike Sharing oder Miet-und Verleihprojekten

Der Wert des Fahrzeuges wird durch diese Möglichkeiten erhöht

Händler brauchen nur noch ein Vorführfahrzeug

 

⬇️ So kann angepasst werden

⬆️ Stufenlose Verschiebbarkeit des Tretlagerschlittens über einen großen Bereich

⬆️ Sitzverstellung per Rastschiene

⬆️ Sitzlehenverstellung per Hartschaum-Spacer

Diese Hartschaumspacer können per Klett gestapelt werden und ermöglichen so eine sehr einfache und werkzeuglose Anpassung der Sitzlehnen-Neigung. Für sehr große Sprünge gibt es noch 2 Carbon-Adapter, die sitzseitig oder fahrzeugseitig eingeklettet werden. Die Hartschaum-Spacer sind dann nur für die Feineinstellung gedacht.

⬇️ Anpassung der Kopfablagefläche

Damit kleine aber auch sehr große Personen optimal sitzen können kann  die Kopfablagefläche angepasst werden. Dafür werden verschiedene sogenannte Carbon-Adapter per Klett auf die Kopfhutze geklettet, damit auch der Kopf des Fahrers stets bequem auf dem Polster ruhen kann. Diese Anpassungsschritte sind aber nur bei großen Fahrerunterschieden notwendig:

Personen von 145-165 cm wählen den Adapter small

Personen von 165-180 cm wählen den Adapter medium

Personen über 180 cm brauchen meist gar keine Adapter

⬆️ Ganz große Fahrer brauchen keinen Kopfablage-Adapter

⬆️ Anpassung mit Kopfablagemodul für kleine Fahrer

⬆️ Verschiedene Adapter

Schließlich kann über verschiedene Hauben mit jeweils verschieden hohen Ausstülpungen für die Knie eine modulare Anpassung an verschiedene Fahrergrößen vorgenommen werden.

⬆️ Hier der Kombi-Schaumdeckel mit hohen Knieausstülpungen

⬆️ Oder flache Knieausstülpungen, hier bei der Racehaube

Bülk MK 1 ist ein Fahrrad, das Sicherheit bietet

 

Prinzip bedingt bieten Velomobile im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern einen wesentlich höheren strategischen Schutz für den Fahrer. 

Das Bülk MK1 versucht, diese strategischen Vorteile im Detail technisch auszureizen und fügt weitere Sicherheitsfeatures hinzu.

Die gesamte Konzeption des Bülk MK1 geschah unter dem Primat größtmöglicher Sicherheit für den Fahrer. Dabei flossen 16 Jahre Erfahrung im Velomobilbau und die systematische Auswertung von Unfällen in die Konstruktion ein.

✅ Gut sehen und gesehen werden: eine serienmäßig verbaute Hochleistungs-Lichtanlage mit Tagfahrlichtfunktion sorgt für gute Sichtverhältnisse. Optional kann ein sogenanntes HotspotModul bestellt werden, dass an der höchsten Stelle des Fahrzeuges für eine nochmals verbesserte Sichtbarkeit und Ausleuchtung der Straße sorgt. Dieses Modul kann eine Rückfahrkamera aufnehmen und sorgt für einen erhöhten Überrollschutz.

⬆️ Hotspot-Sicherheitsmodul

✅ Die Carbon-Karosserie ist mit Sicherheits-Gewebe zwischen den Carbon-Lagen gegen Splittern und Aufreißen bei Crashs gesichert. Damit wird die Fahrgastzelle zu einer Sicherheitskabine, die große Mengen Energie aufnehmen kann ohne zu splittern oder scharfkantig aufzureißen.

✅ Sicherheit bei Frontalcrash: Der Frontrahmen ist mit seinem Y-Design so konstruiert, dass er sich nicht zum Fahrer hin verschieben kann. Das schützt nicht nur den Fahrer, sondern baut viel Energie ab, indem der vordere Teil des Rahmens komprimiert werden kann, ohne nach hinten verschoben zu werden. Die flache Sitzposition und der Süllrand mit seinen Niederhaltern verhindern wirkungsvoll ein Aufrichten des Fahrers und eine Beschleunigung des Oberkörpers nach vorne. Im Vergleich zu Velomobilen mit steiler Sitzposition wird auch verhindert, dass der Oberkörper mit Gesicht auf einen vor ihm liegenden Süllrand beschleunigt wird. Gleichzeitig kann durch den flachen Körperwinkel  ein großer Teil der Energie von den Beinen aufgenommen werden.

⬆️ Y-Design des Frontmastes mit Abstrebung nach oben und unten

⬆️ Niederhalter auf Fahrer anpassbar

✅ Sicherheit bei Heckaufprall

Bei einem Heckaufprall wird der Kopf des Fahrers durch die Formgebung der Kopfablagefläche und sein Schaumpolster wirkungsvoll geschützt. Bei Verwendung der Kopf-Adapter entsteht eine zusätzlicher Puffer, da die Adapter Schaumblöcke beinhalten.

Der Sitz ist im Bülk nicht am oberen Ende aufgehängt, sondern mittig in einem Hartschaumblock gelagert.  So wird vermieden, dass der Schub eines Heckaufpralls Richtung Genick des Fahrers geht.

Im Rückenbereich schützt der stabile und mit Holmen versehene Sitz die Wirbelsäule des Fahrers. Die Schubkräfte eines Heckaufpralls werden über den ganzen Sitz verteilt auf den Fahrer weitergegeben. Die mittige  Sitzabstützung  durch Hartschaum-Platten  bildet einen weiteren Puffer, in dem Energie abgebaut wird.

⬆️ Pufferung bei der Sitzabstützung

✅ Seitlicher Überschlag

Durch die flache Sitzposition und die im  Süllrand integrierten Niederhalter verbleibt der Fahrer bei einer Seitwärtsrolle sicher im Fahrzeug. Der hohe Überstand der Kopfhutze schützt dabei wirkungsvoll den Kopf des Fahrers. Die Niederhalter können per Klettung genau auf die Schulterhöhe des Fahrers eingestellt werden und wirken als sehr effektives Rückhaltesystem.

⬆️ Sehr guter Überrollschutz durch hohe Kopfhutze

✅ Unempfindlichkeit gegen Seitenwind

Das aerodynamische Design ist in allen Details auf eine maximale Fahrstabilität bei Seitenwind ausgelegt. Das ist ein wesentliches Sicherheitsmerkmal, da das Fahrzeug auch bei Starkwind und Turbolenzen laufstabil und kontrollierbar sein muss.

 

✅ Sicherheitsrelevante Bauteile

Bei den sicherheitsrelevanten Bauteilen werden beim Bülk MK1 Leichtbau-Aspekte untergeordnet zugunsten hoher Stabilität, hoher Standzeit und bewährter Technik.

 

Mit all diesen Merkmalen bekommt das Bülk MK1 eine Spitzenposition in Sachen Sicherheit.

Für einen besseren CO2-Fussabdruck

Für immer mehr Menschen wird es in ihrer ethisches Gesamtbilanz  zunehmend wichtig, wieviel CO2 sie emittieren und inwieweit sie zu einer Verlangsamung der Klimaerwärmung beitragen können.

 

Velomobile könne durch ihre hohe Energieeffizienz und ihren Wetterschutz eine Lücke zwischen Fahrrad und Auto schließen und könnten dadurch eine wichtige Rolle in der Mobilitätswende bekommen.

 

So könnte das Velomobil in der Mobilitätswende eine wichtige Rolle spielen und die CO2-Einsparung mit ihm macht sogar richtig Spaß!

 

Das Bülk wiegt etwa 24 kg und damit ist klar, wie gering  die materielle Anfangsinvestition und auch der Primärenergiebedarf dieses Fahrzeuges ist.

 

*Geschrieben von Jens Buckbesch

⬆️ Mobilität neu gedacht

BÜLK: WELTREKORDLER

Am 27. und 28. August 2022 durchquerte Holger Seidel mit seinem Bülk Mk 1 Deutschland von Süden nach Norden. Er schaffte es, den Weltrekord zu brechen und verbesserte ihn um mehr als 3 Stunden (1094 km in 29h:57min).

Offizielle Bestätigung durch die World UltraCycling Association (siehe hier)

Mehr Details über 2022 Velomobil-Rekordfahrt (siehe hier)

30 Stunden und ein bisschen weiser | von Holger Seidel (siehe hier)

BÜLK TECHNISCHER SUPPORT

Benötigen Sie technische Unterstützung/Support, um die Funktionsweise Ihres Velomobils besser zu verstehen, um die Wartung durchzuführen oder um ein Problem zu lösen? Wir haben eine Seite für Bülk erstellt, auf der Sie Informationen zur technischen Unterstützung für verschiedene Teile/Zonen finden können. Wählen Sie das Teil, das Sie interessiert, und lesen Sie die Informationen. Für jedes Teil/Zone gibt es Beschreibungen, Explosionszeichnungen, Wartungsvideos und mehr.

Ich möchte Botschafter werden

Möchten Sie ein Botschafter für Bülk und für Velomobile im Allgemeinen werden? Sie haben einige Vorteile, wenn Sie diesen Schritt machen, aber das Wichtigste ist, dass Sie die Macht haben, Leben zu verändern, weil Sie Menschen helfen, eine fantastische Alternative zum Auto zu entdecken, Sie können Menschen helfen, unabhängiger zu werden, allmählich auf fossile Brennstoffe zu verzichten und mehr.

Geplante Entwicklungen

Hier finden Sie die Themen, an denen wir zur Zeit arbeiten und die demnächst verfügbar sind.

 

1. Race-Setup mit Aero-Kit

Es sind weitere Weltrekordversuche geplant und dafür arbeiten wir an einem optimalen Setup. Das umfasst nicht nur Untersuchungen zur Aero- Balance , Rake und Bodenabstand des Fahrzeuges, sondern auch  die Entwicklung von Aero-Hilfen am Unterboden und den Radausschnitten.

 

2. Frontrahmen speziell für E-Antriebe mit Offset

Um die Motorisierung der Bülk-Velomobile zu erleichtern wird es einen speziell für den Bafang-Antrieb optimierten Frontrahmen mit dem notwendigen Offset nach links geben, so dass der Motor auch mit 2 schaltbaren Kettenblättern vorne laufen kann.

 

3. Ultra-Leicht Federbeine mit Elastomerfederung

Für die Leichtbaufreunde wird es optional demnächst Frontfederbeine mit Elastomerfederung geben, die deutlich Gewicht einsparen. Die Entwicklungsarbeiten laufen und werden von einem schweizerischen Ingenieur durchgeführt.

 

4. SaS (Save and Service)

Das Bülk-inhärente Prinzip SaS (Save and Service) wird fortlaufend weitergeführt. Ziel ist die maximale Steigerung von Sicherheit, Zuverlässigkeit  und  der Einfachheit beim Service.

 

5. Erklär-Videos für Service, Wartung und Reparatur

Velomobile World produziert eine Reihe von Erklärvideos, durch die der Bülk-Kunde in die Lage versetzt wird, alle wichtigen Reparaturen und Wartungen an seinem Fahrzeug selbst vorzunehmen.

Häufig Gestellte Fragen (FAQ)

Diese Frage können Sie eindeutig mit ja beantworten! Insgesamt gibt es sehr viel Stauraum, aber der Unterschied zu einem normalen Fahrrad mit Gepäcktaschen ist, dass man das Gepäck in kleinere Gepäckstücke aufteilen muss. Das Heck eignet sich für größere Teile wie Einkaufstaschen, Laptop oder andere Teile passen hier hinein (z.B. passt ein komplettes Golfschlägerset in das Milan Velomobil, da es ein relativ langes Heck hat). Mittelgroße Taschen passen an die Seite des Fahrers und unter oder hinter den Sitz. Vorne im Bug, d.h. vor den vorderen Radkästen, gibt es links und rechts ein optionales Gepäckfach mit je ca. 8 Litern Volumen. Diese Gepäckfächer sind z.B. durch die übergroße Einstiegsluke des Milan leicht zu erreichen.

 

Wocheneinkauf, Tagesgepäck oder komplette Campingausrüstung? Viele Milan-Fahrer schätzen Urlaubstouren, bei denen man alles dabei haben kann: Zelt, Isomatte, Mikrokocher, Schlafsack, Werkzeug und Ersatzteile, Wäsche, Solarstation und Lebensmittel für mehrere Tage.

 

Es hat sich bewährt, leichte Kompressionssäcke zu verwenden, die man je nach Thema packen und in verschiedenen Farben verwenden kann, um alles schnell zu finden. Diese Beutel lassen sich sehr gut anpassen, wiegen sehr wenig und man kann sie sehr leicht am Griff greifen.

 

Wenn Sie schwere Gepäckstücke tiefer und so weit wie möglich nach vorne packen (optionale Gepäckfächer im Bug), können Sie die Fahrstabilität sogar noch erhöhen und auch die Aerodynamik leidet nicht, was ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Tourenrädern mit Gepäcktaschen ist.

 

In den meisten Fällen ist es möglich, mit einem Velomobil bei Nacht zu fahren, genau wie mit jedem anderen Fahrrad oder Fahrzeug. Es ist jedoch wichtig, dass Ihr Velomobil mit der richtigen Beleuchtung und Reflektoren ausgestattet ist, um Ihre Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu gewährleisten. Zum Glück haben die Velomobile von VelomobileWorld.com eingebaute Beleuchtungssysteme, die Scheinwerfer, Rücklichter, Bremslichter und Blinker umfassen.

 

Außerdem sollten Sie immer die Straßenverkehrsregeln beachten und bei Nachtfahrten besonders vorsichtig sein, da die Sicht eingeschränkt ist und es schwieriger sein kann, mögliche Gefahren auf der Straße zu erkennen.

 

Wenn Sie vorhaben, Ihr Velomobil nachts zu fahren, vergewissern Sie sich, dass Ihr Akku für die geplante Fahrt ausreichend geladen ist. Wenn die Fahrt im Vergleich zur Batteriekapazität länger ist, sollten Sie eine Ersatzbatterie mitnehmen. Und ein letzter Tipp: Wenn Sie in kälteren Klimazonen leben, sollten Sie sich bewusst sein, dass Ihre Batterie eine geringere Kapazität hat, als auf der Batterie angegeben ist.

Wenn Sie mehr über das eingebaute Electra-System erfahren möchten, gehen Sie HIER

Velomobile, die von Velomobile World gebaut werden, sind aus hochwertigen Materialien wie Kohlefaser und Aluminium gefertigt. Die Kohlefaserteile nutzen sich nicht ab, und wenn sie kaputt gehen, können sie relativ leicht repariert werden, so dass die Lebensdauer deutlich erhöht werden kann. Im Allgemeinen kann ein gut gewartetes Velomobil viele Jahre, möglicherweise sogar mehrere Jahrzehnte, halten. Allerdings müssen Komponenten wie Reifen, Bremsen und Teile des Antriebsstrangs wahrscheinlich regelmäßig ersetzt werden, was die Lebensdauer des Velomobils verlängern kann. Letztendlich kann die Lebensdauer eines Velomobils in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren stark variieren, aber bei ordnungsgemäßer Wartung und Pflege sollte es viele Jahre lang genutzt werden können.

 

Es gibt mehrere Beispiele von Velomobilen, die die 200.000 km in einem Velomobil gefahren sind.

 

*Bald werden wir einen Artikel/Video von jemandem hinzufügen, der viele Kilometer mit seinem Velomobil gefahren ist

Wie bei jedem Fahrzeug kann es auch bei Velomobilen zu mechanischen Problemen oder Pannen kommen. Einige häufige Probleme mit Velomobilen sind platte Reifen, gerissene Ketten, beschädigte Räder und schlecht funktionierende Bremsen.

 

Wenn Sie während der Fahrt mit einem Velomobil eine Panne haben, können Sie einige Maßnahmen ergreifen:

 

1) Bleiben Sie ruhig: Es ist wichtig, dass Sie ruhig und konzentriert bleiben, denn so können Sie die Situation besser einschätzen und geeignete Maßnahmen ergreifen.

2) Begeben Sie sich an einen sicheren Ort: Wenn möglich, bringen Sie Ihr Velomobil an einen sicheren Ort abseits der Straße, z. B. auf einen Gehweg oder einen Parkplatz.

3) Beurteilen Sie das Problem: Versuchen Sie, die Ursache des Problems zu ermitteln, z. B. einen platten Reifen oder eine gerissene Kette.

4) Rufen Sie um Hilfe: Wenn Sie das Problem nicht selbst beheben können, müssen Sie möglicherweise Hilfe holen. Dies kann bedeuten, dass Sie einen Freund oder ein Familienmitglied, ein Fahrradgeschäft oder einen Pannendienst kontaktieren.

5) Bleiben Sie sichtbar: Wenn Sie auf Hilfe warten, stellen Sie sicher, dass Sie für andere Autofahrer sichtbar sind, indem Sie das Licht Ihres Velomobils einschalten und helle oder reflektierende Kleidung tragen.

6) Seien Sie vorbereitet: Um Pannen zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie Ihr Velomobil gut pflegen und eine Grundausstattung an Werkzeug und Ersatzteilen, wie z. B. einen zusätzlichen Schlauch oder Kettenglieder, bei sich tragen.

Wenn Sie ein Grundverständnis für die Wartung und Reparatur von Fahrrädern haben, können Sie die meisten Probleme an Ihrem Velomobil selbst beheben. Zu den üblichen Reparaturen gehören das Reparieren platter Reifen, das Einstellen von Bremsen und Kettenschaltungen und das Ersetzen verschlissener Teile wie Ketten und Bremsbeläge.

 

Für die ersten Schritte benötigen Sie eine Grundausstattung an Werkzeugen, darunter Schraubenschlüssel, Schraubendreher und Reifenheber. Möglicherweise benötigen Sie auch spezielles Werkzeug für die Arbeit an Velomobilen, z. B. ein Kettenwerkzeug und einen Tretlagerschlüssel.

 

Es ist wichtig, dass Sie die Anweisungen des Herstellers und den empfohlenen Wartungsplan für Ihr spezielles Velomobilmodell befolgen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie eine bestimmte Reparatur durchführen sollen, wenden Sie sich am besten an einen professionellen Mechaniker oder den Hersteller.

 

Wir haben eine spezielle Seite, um Sie bei der Wartung Ihres Velomobils zu unterstützen. Klicken Sie HIER

Ein Velomobil wird normalerweise nicht als Auto betrachtet.

 

Ein Velomobil ist ein von Menschen angetriebenes, geschlossenes Fahrzeug, das zur Verringerung des Luftwiderstands und zur Erhöhung der Geschwindigkeit konzipiert ist. Es hat in der Regel drei oder vier Räder, eine ganz oder teilweise geschlossene Kabine und wird durch die Tretbewegung des Fahrers angetrieben.

 

Im Gegensatz dazu ist ein Auto ein motorisiertes Fahrzeug, das für den Transport auf der Straße konzipiert ist, in der Regel vier Räder hat und von einem Benzin-, Diesel- oder Elektromotor angetrieben wird.

 

Obwohl sowohl Velomobile als auch Autos zur Fortbewegung genutzt werden können, unterscheiden sie sich grundlegend in ihrer Konstruktion und ihrem Antrieb.

Die Geschwindigkeit eines Velomobils hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie z. B. der Konstruktion des Velomobils, der Kraft und Fitness des Fahrers und dem Gelände, auf dem es gefahren wird. Im Allgemeinen sind Velomobile jedoch in der Lage, im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern relativ hohe Geschwindigkeiten zu erreichen.

 

In flachem Gelände und mit einem erfahrenen Fahrer kann ein Velomobil in der Regel Geschwindigkeiten von 25-30 mph (40-48 km/h) oder sogar höher erreichen. Einige Velomobile sind speziell für Hochgeschwindigkeitsrennen konstruiert und können Geschwindigkeiten von über 96 km/h (60 mph) erreichen.

 

*Bald werden wir einen Artikel über die Battle Mountain Rennstrecke hinzufügen

Die Kosten für ein Velomobil können je nach Art des Velomobils, seiner Ausstattung, der verwendeten Materialien und des Herstellers variieren. Im Allgemeinen sind Velomobile teurer als ein herkömmliches Fahrrad, aber preiswerter als ein Auto. Wenn Sie mehr wissen wollen, schauen Sie auf unserer Website HIER nach.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass die Kosten für ein Velomobil auch davon abhängen, wo Sie wohnen, da einige Modelle nicht überall erhältlich sind und zusätzliche Versand- und Bearbeitungskosten anfallen können.

Ja, die Menschen bauen Velomobile selbst. Velomobile sind von Menschenhand angetriebene Fahrzeuge, die Fahrrädern ähneln, aber von einer stromlinienförmigen, aerodynamischen Hülle umgeben sind. Sie sind für einen effizienten, komfortablen und umweltfreundlichen Transport konzipiert.

 

Der Bau eines Velomobils erfordert fortgeschrittene Fähigkeiten in den Bereichen Fertigung, Mechanik und Design und kann die Verwendung von Spezialwerkzeugen und -materialien erfordern. Viele Menschen, die ein Velomobil bauen, tun dies als Hobby, um ihr Fortbewegungsmittel zu individualisieren oder um mit neuen Designs und Technologien zu experimentieren.

Im Allgemeinen kann der Selbstbau eines Velomobils eine kostengünstige Option sein, wenn Sie über die erforderlichen Fähigkeiten und Ressourcen verfügen. Wenn Sie Ihre eigenen Materialien beschaffen und die Arbeit selbst erledigen, können Sie gegenüber dem Kauf eines vorgefertigten Velomobils Geld sparen. Wenn Sie jedoch nicht über die erforderlichen Werkzeuge oder Fachkenntnisse verfügen, können die Kosten für den Kauf die Einsparungen wieder aufheben.

 

Andererseits kann der Kauf eines vorgefertigten Velomobils einige Vorteile bieten, z. B. garantierte Qualität und professionelles Design, Zugang zu technischer Unterstützung und möglicherweise schnellere Lieferzeiten als beim Selbstbau.

 

Letztendlich hängen die Kosten für den Kauf oder den Bau eines Velomobils von Ihren individuellen Umständen und Vorlieben ab.  

 

Sehen Sie sich HIER einige professionell gefertigte Modelle von VelomobileWorld.com an.

Direkt vom Hersteller. Einige Hersteller von Velomobilen, wie Velomobile World, Velomobiel.nl und Intercitybike, verkaufen ihre Velomobile über ihre Websites direkt an Kunden. In der Regel können Sie Ihr Velomobil online bestellen und konfigurieren, und es wird an Sie verschickt, sobald es fertig ist. Werfen Sie einen Blick auf VelomobileWorld.com

Die Legalität des Fahrens eines Velomobils auf den Straßen kann je nach Land und örtlichen Gesetzen variieren. Im Allgemeinen wird ein Velomobil als eine Art Fahrrad oder von Menschen angetriebenes Fahrzeug betrachtet, und als solches unterliegt es möglicherweise denselben Gesetzen und Vorschriften wie Fahrräder.

Ein Velomobil ist ein von Menschen angetriebenes Fahrzeug, das in der Regel eine stromlinienförmige, geschlossene Karosserie, drei oder vier Räder und einen pedalgetriebenen Antriebsstrang hat und vom Fahrer mit den Füßen angetrieben wird, ähnlich wie ein Fahrrad. Velomobile können zwar von der Form her Booten ähneln, sind aber nicht dafür ausgelegt, auf dem Wasser zu schwimmen.

 

Velomobile sind für den Einsatz auf Straßen und anderen Oberflächen vorgesehen und im Allgemeinen so leicht und effizient wie möglich konstruiert, während sie gleichzeitig einen Wetterschutz bieten und die aerodynamische Effizienz des Fahrzeugs verbessern. Sie sind nicht darauf ausgelegt, schwimmfähig zu sein oder auf dem Wasser zu treiben wie ein Boot. Ein Velomobil ist also kein Boot.

Die Wartung eines Bülk-Velomobils erfordert regelmäßige Inspektionen, um sicherzustellen, dass es in gutem Zustand bleibt und reibungslos läuft. Hier sind einige Schritte, die Sie zur Wartung Ihres Bülk-Velomobils unternehmen können:

 

1) Reinigen Sie Ihr Velomobil regelmäßig: Ein sauberes Velomobil sieht nicht nur gut aus, sondern verhindert auch, dass sich Rost, Schmutz und Ablagerungen ansammeln und Schäden an Ihrem Fahrzeug verursachen. Verwenden Sie ein weiches Tuch oder einen Schwamm, um die Außenseite Ihres Velomobils zu reinigen, und vermeiden Sie die Verwendung von scharfen Chemikalien, die den Lack und die Oberfläche beschädigen können.

2) Prüfen Sie die Reifen: Prüfen Sie regelmäßig den Reifendruck und pumpen Sie sie auf den empfohlenen Druck auf. Untersuchen Sie die Reifen auf Anzeichen von Verschleiß, Beschädigungen oder Löchern und tauschen Sie sie bei Bedarf aus.

3) Schmieren Sie die beweglichen Teile: Schmieren Sie regelmäßig die Kette, die Kettenschaltung und andere bewegliche Teile, damit sie reibungslos funktionieren. Verwenden Sie ein hochwertiges Schmiermittel, das speziell für Fahrräder geeignet ist, und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers.

4) Überprüfen Sie die Bremsen: Überprüfen Sie die Bremsen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Achten Sie auf Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigungen und tauschen Sie die Bremsbeläge bei Bedarf aus.

5) Überprüfen Sie die Kabel: Überprüfen Sie die Kabel auf Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung und tauschen Sie sie bei Bedarf aus. Stellen Sie sicher, dass die Züge richtig eingestellt sind, damit die Bremsen und die Schaltung richtig funktionieren.

6) Lagern Sie Ihr Velomobil richtig: Wenn Sie Ihr Velomobil nicht benutzen, lagern Sie es an einem trockenen, kühlen und vor Witterungseinflüssen geschützten Ort. So können Sie Rost und andere Schäden vermeiden.

 

Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie Ihr Bülk-Velomobil in gutem Zustand halten und sicherstellen, dass es jahrelang sicher und zuverlässig bleibt. Wenn Sie mehr Informationen über die Wartung des Bülk-Velomobils wünschen, haben wir eine eigene Seite eingerichtet, die Sie HIER finden. Wenn Sie sich nicht zutrauen, die Wartungsarbeiten selbst durchzuführen, bringen Sie Ihr Velomobil zu einem qualifizierten Fahrradmechaniker für einen professionellen Service.

Ja, Sie können mit einem Velomobil einkaufen gehen. Dabei handelt es sich um ein von Menschen angetriebenes Fahrzeug, das für die Nutzung auf Straßen und Radwegen konzipiert ist. Velomobile sind geschlossene Fahrräder oder Dreiräder, die Schutz vor der Witterung bieten und bequemer und effizienter sind als herkömmliche Fahrräder.

 

Einige Velomobile sind mit einem Laderaum ausgestattet, der entweder hinter dem Sitz oder vor dem Fahrer liegt und für den Transport von Lebensmitteln und anderen Gegenständen genutzt werden kann. Die Größe des Laderaums variiert jedoch je nach Modell des Velomobils, daher ist es wichtig, die Spezifikationen des jeweiligen Modells zu prüfen, das Sie in Betracht ziehen. Schauen Sie sich das folgende Video an, das wir über den Einkauf mit einem Velomobil gemacht haben.

 

Wenn das Velomobil mit einer Anhängerkupplung ausgestattet ist und der Anhänger für das Ziehen durch ein Fahrrad ausgelegt ist, kann ein Anhänger an ein Velomobil angehängt werden. Es ist jedoch wichtig, das Gewicht des Anhängers und seines Inhalts sowie den zusätzlichen Luftwiderstand des Anhängers zu berücksichtigen, der sich auf die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten des Velomobils auswirken kann.

Ja, es ist möglich, mit einem Velomobil bei kaltem Wetter zu fahren, aber es kann einige zusätzliche Vorbereitungen und Überlegungen erfordern, um Ihre Sicherheit und Ihren Komfort zu gewährleisten. Aufgrund des Wetterschutzes, den Ihnen das Velomobil bietet, ist es im Vergleich zu einem normalen Fahrrad auch bei kaltem Wetter sehr komfortabel, mit dem Velomobil zu fahren.

Ja, man kann mit einem Velomobil auch im Regen fahren. Velomobile sind so konzipiert, dass sie wetterfest sind und Schutz vor Regen, Wind und anderen Witterungseinflüssen bieten. Sie verfügen in der Regel über eine wasser- und winddichte Außenhülle, die den Fahrer schützt, sowie über wasserdichte Nähte und ein haltbares, wasserabweisendes Material.

 

Möchten Sie mehr über Velomobile erfahren? Werfen Sie einen Blick auf www.velomobileworld.com

Ja, Sie können mit einem Velomobil bis zu einem gewissen Grad durch Schnee fahren. Im Allgemeinen sind Velomobile aufgrund der geringen Bodenfreiheit nicht für Schnee ausgelegt, das Velomobil bleibt schnell im Schnee stecken, wenn der Schnee mehr als 10 cm dick ist. Es ist also durchaus möglich, mit einem Velomobil zu fahren, wenn die Straßen weitgehend sauber sind oder wenn einige Autos vor Ihnen gefahren sind und den Schnee geglättet haben. Sehen Sie sich unten einige Videos zu diesem Thema an.

 

Ein Velomobil ist ein von Menschen angetriebenes Fahrzeug, das die Effizienz eines Fahrrads mit dem Komfort und Schutz eines Autos kombiniert. Velomobile sind in der Regel mit einer aerodynamischen Hülle ausgestattet, die den Fahrer umschließt und Schutz vor Witterungseinflüssen und eine stromlinienförmige Form bietet, die ein effizientes Fahren bei hohen Geschwindigkeiten ermöglicht.

 

Zu den wichtigsten Verwendungszwecken eines Velomobils gehören:

 

1) Pendeln: Velomobile können eine praktische und umweltfreundliche Alternative zum Auto sein, um zur Arbeit zu pendeln oder Besorgungen zu machen. Die geschlossene Kabine bietet Schutz vor Witterungseinflüssen, und das effiziente Design ermöglicht eine schnelle und einfache Fahrt in städtischen Umgebungen.

2) Tourenfahren: Velomobile sind auch bei Radfahrern beliebt, die gerne lange Strecken mit dem Rad zurücklegen oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Die geschlossene Kabine bietet eine komfortable und wetterfeste Umgebung für längere Fahrten und die effiziente Konstruktion ermöglicht eine schnellere Fahrt über lange Strecken.

3) Fitness: Velomobile können auch für Fitness und Bewegung genutzt werden, da sie ein sanftes Training bieten, das die Beine, die Körpermitte und das Herz-Kreislauf-System trainiert.

4) Freizeit: Schließlich können Velomobile einfach eine lustige und einzigartige Möglichkeit sein, die Natur zu erkunden und das Radfahren zu genießen. Die geschlossene Kabine und das aerodynamische Design vermitteln ein Gefühl von Geschwindigkeit und Abenteuer, während der menschliche Antrieb des Fahrzeugs eine Verbindung mit der Umwelt und ein Gefühl der Erfüllung ermöglicht.

Ja, es ist möglich, mit einem Velomobil zu campen, aber es erfordert einige Planung und Vorbereitung. Hier sind einige Dinge zu beachten:

 

1) Ausrüstung und Vorräte: Velomobile haben im Vergleich zu einem Fahrrad viel Stauraum, aber im Vergleich zu einem Auto ist der Stauraum begrenzt, so dass Sie sich genau überlegen müssen, welche Ausrüstung und welches Zubehör Sie mitnehmen. Achten Sie auf eine leichte und kompakte Campingausrüstung, z. B. ein kompaktes Zelt, einen leichten Schlafsack und eine aufblasbare Schlafunterlage. Sie müssen auch Lebensmittel, Wasser und Kochutensilien mitnehmen, also planen Sie entsprechend.

2) Routenplanung: Velomobile sind für eine effiziente Fahrt auf asphaltierten Straßen ausgelegt, daher müssen Sie Ihre Route sorgfältig planen, um unwegsames oder unbefestigtes Gelände zu vermeiden. Suchen Sie nach asphaltierten Radwegen, ruhigen Landstraßen oder anderen Strecken, die sich gut zum Radfahren eignen.

3) Aufladen: Wenn Sie vorhaben, elektronische Geräte wie Telefon, GPS oder Lampen zu benutzen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie eine Möglichkeit haben, diese aufzuladen. Erwägen Sie die Mitnahme eines tragbaren Solarladegeräts oder eines Akkupacks, um sicherzustellen, dass Sie genügend Strom haben.

4) Das Wetter: Velomobile sind so konstruiert, dass sie die Fahrer vor den Witterungseinflüssen schützen, aber es ist trotzdem wichtig, sich auf wechselnde Wetterbedingungen vorzubereiten. Bringen Sie Regenkleidung, warme Kleidung und Sonnenschutzmittel mit, um sich vor Sonne und Wind zu schützen.

5) Sicherheit: Achten Sie darauf, dass Sie alle Verkehrsregeln und Sicherheitsvorschriften befolgen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Velomobil mit Lichtern und Reflektoren ausgestattet ist, um die Sichtbarkeit auf der Straße zu gewährleisten.

 

Bei sorgfältiger Planung und Vorbereitung kann das Campen mit einem Velomobil eine lustige und einzigartige Art sein, die Natur zu erleben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel.

 

Urlaubsfahrten mit dem Velomobil >>>

Ja, es ist möglich, mit einem Velomobil zu pendeln. Ein Velomobil ist ein von Menschen angetriebenes Fahrzeug, das dem Fahrer Schutz vor Witterungseinflüssen, höhere Geschwindigkeit und größere Effizienz als ein herkömmliches Fahrrad bietet. Velomobile haben in der Regel eine stromlinienförmige Form und eine harte Außenhülle, die den Fahrer umschließt und eine bessere Aerodynamik und Schutz vor den Elementen bietet. Ein Velomobil bietet viel Stauraum für saubere Kleidung und einen Laptop.

Wenn Sie möchten, können Sie auch mit einem Velomobil an den Brevets teilnehmen. Ein Velomobil ist ein von Menschen angetriebenes Fahrzeug mit einem stromlinienförmigen Design, das erhebliche aerodynamische Vorteile gegenüber herkömmlichen Fahrrädern bietet. Viele Velomobile sind so konstruiert, dass sie hocheffizient und komfortabel für Langstreckenfahrten sind und sich daher gut für Brevets eignen.

 

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass jeder Brevet-Veranstalter seine eigenen Regeln und Vorschriften in Bezug auf die bei seinen Veranstaltungen zugelassenen Fahrradtypen haben kann. Es ist immer eine gute Idee, sich im Voraus bei den Veranstaltern zu erkundigen, um sicherzustellen, dass Ihr Velomobil den Anforderungen entspricht.

Wenn Sie Botschafter von Velomobile World werden möchten, können Sie die folgenden Schritte befolgen:

 

1) Kontaktieren Sie uns: Sie können unsere Website besuchen und das entsprechende Kontaktformular verwenden, um Ihr Interesse an einer Botschafterschaft zu bekunden, das Sie unter https://www.velomobileworld.com/i-want-to-be-an-ambassador/. Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail schicken an [email protected] oder [email protected]

2) Teilen Sie Ihre Erfahrungen: Erläutern Sie Ihre Erfahrungen mit Velomobilen und wie Sie zur Förderung und Sensibilisierung für dieses Verkehrsmittel beitragen können. Dies kann Veranstaltungen umfassen, an denen Sie teilgenommen haben, Konten in sozialen Medien oder Blogs, die Sie unterhalten, oder andere relevante Erfahrungen.

3) Engagement: Zeigen Sie Ihr Engagement und Ihren Enthusiasmus, um die Vorteile des Velomobils einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Dies kann die Weitergabe von Informationen über Velomobile, die Teilnahme an Veranstaltungen und die Ermutigung anderer, Velomobile auszuprobieren, beinhalten.

4) Vorteile: Erkundigen Sie sich nach den Vorteilen, die Sie als Botschafter von Velomobile World genießen, z. B. Rabatte auf Produkte, frühzeitiger Zugang zu neuen Produkten und die Möglichkeit, an Veranstaltungen und Aktionen teilzunehmen.

5) Vereinbarung: Sobald Sie als Velomobile World-Botschafter akzeptiert werden, werden Sie wahrscheinlich gebeten, eine Vereinbarung zu unterzeichnen, in der Ihre Verantwortlichkeiten, Erwartungen und Entschädigungen aufgeführt sind.

 

Als Botschafter von Velomobile World haben Sie die Möglichkeit, zur Förderung einer nachhaltigeren und gesünderen Art der Fortbewegung beizutragen und sich gleichzeitig mit einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu verbinden.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden